Logo: Zentrales Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland gemeinnützige GmbH
» Die Wahrscheinlichkeit zu weiteren Untersuchungen
gebeten zu werden liegt bei 10%. «
Nur etwa 1% der registrierten Spender spenden tatsächlich Blutstammzellen
» Das ZKRD verfügt über Daten von ca. 7.500.000
potenziellen Spendern aus ganz Deutschland! «
Jährlich werden über 7.000 Transplantationen mit einem deutschen Spender durchgeführt.
» Das ZKRD ist die größte Datenbank in Europa und
eines der leistungsfähigsten Register weltweit. «
Jährlich werden rund 30.000 Anfragen aus dem In- und Ausland bearbeitet.
» Das ZKRD kann auf Daten von weltweit
über 31.000.000 Spendern zugreifen! «
Für 9 von 10 Patienten wird ein geeigneter Spender gefunden.
» 75% der Patienten haben nach 3 Monaten
ihren passenden Spender gefunden! «
Häufige HLA-Merkmale kommen in Deutschland mit einer Frequenz von 1:300 vor.
 

Wie werde ich Spender?

Grundsätzlich kann jede Person zwischen 18 und 55 (max. 60) Jahren freiwillig Stammzellen spenden.

Junge Spender werden gesucht
Es ist von Vorteil, wenn Spender bei der Aufnahme in die Spenderdatei möglichst jung sind, da sie länger zur Verfügung stehen, später seltener wegen gesundheitlicher Probleme ausgeschlossen werden müssen und die Transplantationen mit jüngeren Spendern unproblematischer verlaufen. Nach den Richtlinien wird ein Spender spätestens an seinem 61. Geburtstag aus dem Zentralregister genommen.

Wer sich als Spender registrieren lassen möchte, muss Kontakt zu einer der Spenderdateien in Deutschland aufnehmen und sich die nötigen Unterlagen zuschicken lassen.
Eine andere Möglichkeit ist die Teilnahme an einer der Typisierungsaktionen, für die immer wieder in den Medien geworben wird. Einmal registriert, steht ein Spender für alle Patienten weltweit zur Verfügung.

Nach entsprechender Aufklärung muss ein Spender schriftlich sein Einverständnis zur Blutabnahme und Registrierung seiner Daten erteilen. Sollte ein Spender es sich zu irgendeinem Zeitpunkt anders überlegen, kann er jederzeit zurücktreten.



Wie werde ich Spender?

Aus einer Blutprobe oder auch aus einem Abstrich der Wangenschleimhaut werden die Gewebemerkmale des Spenders im Labor bestimmt und bei der Spenderdatei gespeichert. Von dort werden sie anonym an uns, das ZKRD übermittelt, wo sie regelmäßig mit denen der Patienten verglichen werden.

Nähere Informationen über den Ablauf erhalten Sie bei den einzelnen Spenderdateien.