Logo: Zentrales Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland gemeinnützige GmbH
»EBMT 2019 in Frankfurt/M
Besuchen Sie uns an unserem Stand A42.
 

Was ist Nabelschnurblut?

Nabelschnurblut ist kindliches Blut, das sich nach der Geburt und Abnabelung des Neugeborenen noch in der Nabelschnur und der Plazenta befindet. Während der Schwangerschaft erfolgt die Blutbildung in der Leber und der Milz des Kindes. Erst im letzten Schwangerschaftsdrittel „wandert“ die Blutbildung von dort über den Blutkreislauf in das Knochenmark. Deshalb befinden sich zum Zeitpunkt der Geburt außergewöhnlich viele Stammzellen im kindlichen Blut und damit auch im Restblut von Nabelschnur und Plazenta.
Was ist Nabelschnurblut?